SHK Branchenpost vom 04.12.2019

Aus der Industrie

Mitsubishi Electric unterstützt Projekt “Der Wünschewagen“

/

V.l.n.r.: Annika Schulze-Aquack, Geschäftsführerin des ASB Regionalverband Ruhr e.V., Gerd Hofer, Vertriebsleiter Deutschland Living Environment Systems Mitsubishi Electric, Magarete Gniep, Referentin der Geschäftsführung des ASB und Amelie Hecker, Projektleitung des Wünschewagens

Mit einer Weihnachtsspende in Höhe von 10.000 Euro unterstützt Mitsubishi Electric, Living Environment Systems, das Projekt „Der Wünschewagen“ des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB), Regionalverband Ruhr e.V., Essen.  Das Projekt wurde 2014 durch den ASB Regionalverband Ruhr e.V. ins Leben gerufen, um Menschen am Ende ihres Lebens einen letzten Wunsch zu erfüllen. Noch einmal das Meer sehen, die Lieblingsband live erleben oder mit dem Fußballverein im Stadion mitfiebern – mit dem Wünschewagen wird das möglich. Das rein ehrenamtlich getragene Projekt wird ausschließlich aus Spenden finanziert. „Wir sind deswegen auf Unternehmen und Privatpersonen angewiesen, die sich genau wie Mitsubishi Electric auch finanziell engagieren“, so Schulze-Aquack. In den Regierungsbezirken Düsseldorf und Arnsberg sind in den letzten fünf Jahren rund 500 letzte Wünsche wahr geworden. Dazu haben rund 100 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer beigetragen.


/

Im Deutschlandtest des Magazins FOCUS MONEY hat HSK das Siegel „Preis-Sieger 2019“ in Silber. Die Auszeichnung bewertet mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis ein wichtiges Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb zwischen den Marken. Bei dieser Studie wird der zu vergleichende Preis berücksichtigt. Zusätzlich betrachtet sie die subjektiven Faktoren der Endverbraucher, die Aspekte wie Qualität und Design in ihre Bewertung miteinbeziehen. Die Studie „Preis-Sieger 2019“ beruht auf 115 Millionen Aussagen, die vom 1. Januar 2018 bis zum 30. Juni 2019 im Internet zu 20.000 Marken getroffen wurden. 


SHK-TV Video des Tages