banner-ras-international
banner-organisationen
banner-wirtschaftsjournal
banner-abo
banner-ejournal
Unsere Themen in der RAS Ausgabe Dezember 2019:

Vom 10. bis zum 13. März 2020 geht die SHK ESSEN zum 28. Mal in der Messe Essen an den Start. Als erstes Branchenhighlight des kommenden Jahres will die Fachmesse erneut zum Anziehungspunkt für SHK-Profis aus Handwerk, Installation, Planung und Beratung werden. Über 500 Aussteller aus mehr als 15 Ländern zeigen Innovationen und Trends aus den Bereichen Sanitärobjekte und Sanitärinstallationen, Heizungstechnik, Lüftungs- und Klimatechnik sowie digitales Gebäudemanagement. Erstmals findet die SHK ESSEN in der komplett modernisierten Messe Essen statt. Weitere Informationen zur Messe finden Sie in der Dezember-Ausgabe der RAS. Keine RAS zur Hand: Probeabo kostenlos und unverbindlich gleich hier anfordern.

Am 24. Oktober war es mal wieder so weit: Querschiesser Arno Kloep hatte zu seiner 16. Jahresprognose ins Maritim-Hotel Düsseldorf eingeladen. Wie immer war der Saal mit 150 aufmerksam zuhörenden Vertretern aus Industrie, Handel und Handwerksverbänden gut gefüllt. Und wie immer hatte Arno Kloep einige Überraschungen im Laptop. Zum Beispiel die: Wenn der Außendienst der Industrie die handwerklichen Nachzügler der Digitalisierung vernachlässigt, dürfen sich selbst die namhaftesten Hersteller nicht wundern, wenn sie erhebliche Marktanteile verlieren. Warum? RAS unterhielt sich unter anderem darüber mit dem Marktforscher. Das gesamte Gespräch mit Arno Kloep lesen Sie in der Dezember-Ausgabe der RAS ab Seite 20.

 

Von der „richtigen und deshalb auch für die Zukunft tragfähigen Entscheidung“ spricht die Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) in ihrem Rückblick auf den bundesweiten „Tag des Bades“. Damit weist die Branchen-Dachorganisation auf die Akzeptanz des neuen Konzeptes hin, für die am 21. September 2019 zum 15. Mal realisierte Verbraucheraktion zwei eigenständige Kampagnen zu entwickeln. Die dadurch für die mitwirkenden Betriebe geschaffene Möglichkeit, frei unter den Themen „Gesundheit“ und „Farbe“ zu wählen, habe die „gewünschten Effekte“ erzielt. Darauf lassen jedenfalls, betont Geschäftsführer Jens J. Wischmann, die VDS-Recherchen ebenso schließen wie die eingegangenen Bewertungen. Nach vorläufiger Analyse zeichne sich etwa eine „50/50-Aufteilung“ ab. Mehr zum Tag des Bades 2019 in der Dezember-Ausgabe der RAS ab Seite 27.  

GROHE hat neue Investitionen in Lahr angekündigt. Der Standort ist für das Unternehmen das globale Kompetenzzentrum für Handbrausen und Duschsysteme des Sanitärherstellers aus Düsseldorf. Thomas Fuhr, CEO Grohe AG und COO Fittings LIXIL International, erläuterte bei einem Standortgespräch, dass die GROHE Produktion im Schwarzwald zum Jahresende 2019 mit PVD-Technologie ausgestattet wird. Durch die Investition in Höhe von rund 5 Mio. EUR werden 27 neue Arbeitsplätze geschaffen. Diesen Beitrag lesen Sie in der Dezember-Ausgabe der RAS ab Seite 58.  

Millionen deutsche Bäder wurden seit ihrem Bau nicht renoviert. Ihr Durchschnittsalter liegt laut einer Studie des forsa-Instituts aus 2017 bei rund 20 Jahren. Während unsere Gesellschaft älter wird und der Bedarf wächst, Wohneigentum altersgerecht zu renovieren, fehlen im SHK-Fachhandwerk die Kapazitäten, Aufträgen nachzukommen. Der Dautphetaler Glas- und Komplettduschenhersteller Roth hat die Situation des Fachhandwerks erkannt. Er entwickelte daher ein Partnernetzwerk, das dem Handwerk die Beratung für Badrenovierungen erleichtert. Kontakt Redaktion

Mehr zum Roth-Partnernetzwerk lesen Sie in der Dezember-Ausgabe der RAS ab S. 62.