Dez
7
Mo
Tube | 07. – 11. Dezember 2020 @ Düsseldorf
Dez 7 – Dez 11 ganztägig
Jan
11
Mo
BAU | 11. – 16. Januar 2021 @ München
Jan 11 – Jan 16 ganztägig
Feb
21
So
Internationale Eisenwarenmesse | 21. – 24. Februar 2021 @ Messe Köln
Feb 21 – Feb 24 ganztägig
Mrz
22
Mo
ISH | 22. – 26. März 2021 @ Messe Frankfurt
Mrz 22 – Mrz 26 ganztägig
Apr
13
Di
Salone del Mobile | 13. – 18. April 2021 @ Mailand
Apr 13 – Apr 18 ganztägig
Salone del Mobile | 13. - 18. April 2021 @ Mailand

Der Salone del Mobile in Mailand setzt im Jahr 2020 aus. Das gab das Board of Federlegno Arredo Event bekannt. Ursprünglich hatte man die Designwoche, die eigentlich vom 20. bis zum 25. April stattfinden sollte, auf den Termin vom 16. bis zum 21. Juni 2020 verlegen wollen. Wegen der weiterhin anhaltenden Coronavirus-Pandemie in Italien ist jedoch auch dieser Termin nicht mehr zu halten und die Messe kann 2020 nicht stattfinden. Als neuer Termin wurde der 13.-18. April 2021 bekanntgegeben.

Jun
9
Mi
Intersolar Europe | 09. – 11. Juni 2021 @ München
Jun 9 – Jun 11 ganztägig
Intersolar Europe | 09. - 11. Juni 2021 @ München

The smarter E Europe und ihre vier parallel stattfindenden Energiefachmessen Intersolar Europe, Power2Drive Europe, ees Europe und EM-Power werden dieses Jahr nicht stattfinden. Aufgrund der weltweit zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) und auf Basis der Empfehlung der Bundesregierung sowie der Bayerischen Staatsregierung haben die Veranstalter entschieden, die Fachmessen sowie die begleitenden Konferenzen vom 16. bis 19. Juni 2020 abzusagen. Die nächste The smarter E Europe findet vom 09. bis 11. Juni 2021 statt.

Die Veranstalter Solar Promotion GmbH und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG haben sich dazu entschieden, die Veranstaltungen 2020 auszusetzen und im Juni 2021 wieder durchzuführen. Die Entscheidung fiel in enger Abstimmung mit den angemeldeten Ausstellern und den internationalen Fachverbänden der Branche.
„Die Gesundheit der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter sowie der Bevölkerung hat für uns höchste Priorität. The smarter E Europe ist eine internationale Großveranstaltung mit rund 1.400 Ausstellern aus 45 Ländern und 50.000 Besuchern aus über 160 Ländern. Eine störungsfreie Vorbereitung wie auch Durchführung einer international ausgerichteten Fachmesse ist unter den aktuellen Rahmenbedingungen nicht möglich. Uns war wichtig, dass alle Beteiligten frühzeitig Planungssicherheit haben“, fasst Daniel Strowitzki, Geschäftsführer der FWTM GmbH & Co. KG, den Grund für die Entscheidung zusammen.

AWARD Verleihung findet virtuell statt

Zurzeit prüfen die Verantwortlichen, welche Teile des Messe- und Konferenzprogramms online abgebildet werden können: So wird die Verleihung der The smarter E AWARDs, Intersolar AWARDs und ees AWARDs virtuell stattfinden, um die Innovationen der Branche trotz der aktuellen Entwicklungen auf einer internationalen Bühne zu würdigen. Über das Jahr hinweg wird es zudem verschiedene Formate geben, mit denen sich alle Interessierten über die Themen, Produkte und Technologien der erneuerbaren Energiewelt informieren und austauschen können. „Für uns alle, ob Aussteller, Besucher, Kongressteilnehmer, Referenten, Sponsoren oder Veranstalter, ist die aktuelle Situation herausfordernd. In Zeiten wie diesen gilt es, zusammenzuhalten und die Zukunft aller beteiligten Branchen und Akteure sowie das gemeinsame Ziel einer zukunftsfähigen Energieversorgung im Blick zu behalten“, so Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH.

Mrz
8
Di
Mostra Convegno Expocomfort | 08. – 11. März 2022 @ Mailand
Mrz 8 – Mrz 11 ganztägig
Mostra Convegno Expocomfort | 08. - 11. März 2022 @ Mailand

Mostra Convegno Expocomfort findet erst wieder 2022 statt

Im Februar traf Reed Exhibitions Italien, wie auch andere Messeveranstalter, die Entscheidung, die im März-Ausgabe der MCE – auf September diesen Jahres zu verschieben. Zu diesem Zeitpunkt schien der September noch ein möglicher Zeitpunkt für die Durchführung der Messe zu sein. In den letzten drei Monaten wurde die Entwicklung der Regierungsverordnungen und regionalen Erlasse kontinuierlich verfolgt und gleichzeitig daran gearbeitet, im September einen Sicherheitsplan für alle MCE-Teilnehmer zu erstellen. Aufgrund der laufenden nationalen und regionalen Verordnungen, die immer noch nicht die Wiederaufnahme der Ausstellungsaktivitäten in kurzer Zeit gewährleisten, und der zahlreichen Reisebeschränkungen weltweit ist der September auf für Reed Exibitions Italien keine realisierbare Option mehr. Die kommende MCE soll deshalb erst wieder vom 08. – 11. März 2022 stattfinden. Diese Entscheidung sei nicht leichtgefallen, so die Verantwortlichen in Ihrem Schreiben. Als Informationsbörse soll die im März gestartete Initiative #MCEMoveOnTogether den weiteren Austausch der Branche mit Blick auf die Messe im Jahr 2022 ermöglichen.

SHK ESSEN | 08. – 11. März 2022 @ Messe Essen
Mrz 8 – Mrz 11 ganztägig
Mrz
13
So
light+building | 13. – 18. März 2022 @ Messe Frankfurt
Mrz 13 – Mrz 18 ganztägig
light+building | 13. - 18. März 2022 @ Messe Frankfurt

Angesichts der durch die Corona-Pandemie bestimmten weltweiten Lage und den damit verbundenen Veranstaltungsverboten sowie Reiserestriktionen hat sich die Messe Frankfurt gemeinsam mit ihren Partnern – ZVEI und ZVEH – sowie dem Messebeirat darauf verständigt, die 11. Light + Building auszusetzen und turnusgemäß vom 13. bis 18. März 2022 durchzuführen.

„Die aktuellen Auflagen gepaart mit anhaltenden globalen Reiserestriktionen und der potenziellen Gefährdung der individuellen Gesundheit machen es im Jahr 2020 unmöglich, die Light + Building durchzuführen“, bemerkt Wolfgang Marzin. „Gleichzeitig müssen wir im Interesse von Ausstellern und Besuchern unnötige Kosten frühzeitig abwenden. Die Entscheidung ist uns allen nicht leichtgefallen, aber wir richten nun unsere Energie darauf, die nächste Light + Building turnusgemäß im Jahr 2022 durchzuführen.“ Die Entscheidung betrifft ebenfalls Intersec Building. Als Plattform für vernetzte Sicherheitstechnik wird das Format als integraler Teil der Light + Building nun in 2022 seine Premiere feiern. Aufgrund der aktuellen Coronakrise war bereits die originär für den März geplante Durchführung der Light + Building 2020 nicht möglich, weshalb die Entscheidung getroffen worden ist, die Weltleitmesse für Licht und Gebäudetechnik auf den 27. September bis 2. Oktober 2020 zu verschieben. Die Messe Frankfurt hat daraufhin gemeinsam mit ihren Partnern entsprechende Maßnahmen eingeleitet, um eine Veranstaltungsverschiebung bestmöglich durchzuführen. Nach erneuter Bewertung der aktuellen Situation und zehn Wochen nach erstmaliger Verschiebung ist, mit Blick auf die gemeinsame Entscheidung von Bund und Ländern, dass Großveranstaltungen bis mindestens Ende August in Deutschland nicht stattfinden dürfen, eine planungsgemäße Vorbereitung und Durchführung nicht sichergestellt. Für die Durchführung von Veranstaltungen jeglicher Art spielen Reisebestimmungen sowie Versammlungsverbote eine zentrale Rolle. Dabei ist es der Anspruch der Branche und auch der Wirtschaft generell, eine Weltleitmesse Light + Building gemäß Kundenerwartungen, Konzeption und Leistungsversprechen angemessen durchzuführen. Dieser Anspruch kann aktuell seitens der Messe Frankfurt nicht gewährleistet werden.

 

Apr
26
Di
IFH/Intherm | 26. – 29. April 2022 @ Messe Nürnberg
Apr 26 – Apr 29 ganztägig
IFH/Intherm | 26. - 29. April 2022 @ Messe Nürnberg

Die vom 21. bis 24. April 2020 geplante IFH/Intherm, die Fachmesse für Sanitär, Haus- und Gebäudetechnik in Nürnberg, wird aufgrund der nicht vorhersehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie für 2020 abgesagt. Die Verantwortlichen sehen damit von der ursprünglich angedachten Verschiebung ab und setzen die Gesundheit und Planungssicherheit aller Messeteilnehmer an erste Stelle. Nach intensiven Abstimmungen haben die Verantwortlichen der IFH/Intherm, die Veranstalterorganisation GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH sowie die ideellen Träger der Messe unter Federführung der Fachverbände SHK Bayern und SHK Baden- Württemberg heute gemeinsam entschieden, die IFH/Intherm für 2020 abzusagen. Der ursprünglich geplante Termin der IFH/Intherm vom 21. – 24. April 2020 musste von der GHM aufgrund des vorläufigen Messeverbots der bayerischen Staatsregierung aufgegeben werden. Aktuelle Aussagen von Seiten der Bundes-, sowie der Landesregierung zeigen, dass die angeordneten Maßnahmen mehrere Monate anhalten könnten und damit von einer Fortdauer oder Intensivierung der unsicheren Planungslage auszugehen ist. Dabei dürften die Regelungen insbesondere Großveranstaltungen betreffen. Dazu Dr. Wolfgang Schwarz, Hauptgeschäftsführer des SHK-Fachverbandes Bayern: „Die herrschende Situation bedeutet faktisch einen enormen wirtschaftlichen Druck auf alle Unternehmen der SHK-Branche. Und dies in einer sehr unsicheren Gemengelage für das komplette Jahr. Das zeigten nicht zuletzt die zahlreichen persönlichen Gespräche der letzten Tage. Wir nehmen unsere Verantwortung ernst und haben uns zu dem schweren, aber aus gesundheitlicher und wirtschaftlicher Sicht wichtigen Schritt entschieden, die IFH/Intherm 2020 nicht stattfinden zu lassen.“ Wolfgang Becker, Hauptgeschäftsführer des SHK-Fachverbandes Baden-Württemberg ergänzt: „Wir hatten in den letzten Wochen das Ohr sehr nah an den Ausstellern, die weiterhin ein hohes Interesse am persönlichen Kontakt zu ihren Kunden und zur Vorstellung ihrer Neuheiten haben. Ein virtueller Vertrieb ist dafür bis heute kein gleichwertiger Ersatz. Daher ist es für uns alle umso enttäuschender, dass wir die bedeutendste SHK-Messe des Jahres mit zuletzt über 40.000 Fachbesuchern unter diesen Umständen absagen müssen. Für das SHK-Handwerk bleibt die IFH/Intherm auch in Zukunft der wichtigste Ort, sich über Produkte und Dienstleistungen im SHK-Markt persönlich zu informieren.“
Die Gesellschaft für Handwerksmessen mbH beginnt nun umgehend mit den Planungen der IFH/Intherm 2022, um diese wieder in der gewohnten Qualität anzubieten. „Wir blicken nun in die Zukunft und dürfen bereits heute einen neuen Termin mitteilen: Die nächste IFH/Intherm findet von 26. – 29. April 2022 in Nürnberg statt“, sagt Klaus Plaschka, Geschäftsführer der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Selbstverständlich beobachten wir die Lage und behalten uns vor, zwischenjährliche Sonderformate, die positive Impulse für die SHK-Branche setzen, anzubieten, wenn dies auch aus Sicht unserer Kunden sinnvoll und realisierbar erscheint.“
Die nächste IFH/Intherm findet von 26. – 29. April 2022 auf dem Messegelände Nürnberg statt. Besuchertickets, die für die nun abgesagte Messe 2020 bereits gekauft wurden, werden ebenfalls rückerstattet.