Termine

Sep
19
Mi
Villeroy & Boch: Praxisorientierter Lehrgang mit IHK-Zertifikat „Projektmanager/in Bad & Wohnen“ in Mettlach
Sep 19 – Nov 24 ganztägig

In Kooperation mit der IHK Saarland bietet die Villeroy & Boch Global Academy Fortbildungen zum Projektmanager/in Bad und Wohnen am Standort Mettlach an. Durch die praxisorientierten Fortbildungen erweitern die Teilnehmer ihre Handlungs-, Methoden- und Fachkompetenz und sind dadurch in der Lage Kunden kompetenter zu beraten, Projekte effizienter zu planen und ihr Fachwissen auszubauen. Denn hohe Ansprüche erfordern hohe Kompetenz. Technische Herausforderungen und die Weiterentwicklung komplexer Produkte setzen einen stets aktuellen Wissensstand über neue Methoden und Praktiken in der Planung und Umsetzung voraus, der mithilfe der Fortbildung vermittelt wird. In insgesamt 17 Tagen lernen die Teilnehmer des Seminars für Projektmanager/innen wie anspruchsvolle Komplettbadprojekte prozessorientiert umgesetzt werden. Darüber hinaus werden unter Anderem Module über Bad-Design, Verkaufstechniken und -strategien, zielgerichtete Kommunikation mit Netzwerkpartnern und den Umgang mit neuen Medien angeboten. Mit dieser Fortbildung werden insbesondere Unternehmensinhaber und -nachfolger, leitende Badplaner, Bauleiter und Projektkoordinatoren angesprochen. Die Weiterbildung besteht aus insgesamt acht Modulen, die nicht nur das Fachwissen erweitern, sondern auch die Persönlichkeitskenntnisse, sodass die Teilnehmer sich aber auch Kunden besser einschätzen können. Die erfolgreiche Teilnahme wird auch hierbei mit einem deutschlandweit anerkannten IHK-Zertifikat ausgezeichnet. Hier gehts zur ANMELDUNG.

Sep
26
Mi
Dehoust Informationsveranstaltung: Sachliche Überprüfung einer Heizöltankanlage @ Nürnberg
Sep 26 um 12:30 – 15:30
Dehoust Informationsveranstaltung: Sachliche Überprüfung einer Heizöltankanlage @ Nürnberg

Die bundeseinheitliche Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) sorgt für eine erhöhte Sicherheit beim Betrieb einer Ölheizung. Eine regelmäßige Überprüfung, insbesondere bei älteren Tankanlagen, ist dadurch zwingend erforderlich.

Bei dieser Dehoust-Veranstaltung erfahren Sie:

– Das richtige Mittel für eine einfache, schrittwiese und nachvollziehbare Dokumentation einer bestehenden Heizöltankanlage mit abschließender Bewertung

– Praxisnahe Beispiele zu häufigen Mängeln bei alten Heizöltankanlagen

– Welche Änderungen an einer Heizöltankanlage sind Sachverständigenpflichtig

– Moderne Systeme zur Heizöllagerung von Dehoust

– Einfache Montage eines modernen Tanksystems

Die Dehoust-Vortragsreihe beginnt 12.30 und endet um 15.30 Uhr.

Die Veranstaltung beginnt mit einem kleinen Imbiss, zu dem die Teilnehmer eingeladen sind. Sie erhalten für diese Veranstaltung ein Teilnehmerzertifikat als Nachweis für die innerhalb der AwSV unter §62 Fachbetriebe (Zertifizierung von Fachbetrieben) geforderten regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen.

Bei Interesse senden Sie eine kurze Email mit dem gewünschten Veranstaltungsort und der Teilnehmeranzahl an: schulung@dehoust.de.

Die Veranstaltungsdetails für die betreffende Veranstaltung senden wir Ihnen dann umgehend zu.

Ergänzender Termin-Hinweis für Ihre Planung: Am Vormittag von 9 Uhr bis 12.30 Uhr gibt es den bundesweiten Erfahrungsaustausch zur Heizöllagerung, referiert durch das IWO (Institut für Wärme und Öltechnik). Weitere Informationen dazu gleich hier.

Kessel/Doyma: Seminarreihe „Brandschutz – nicht nur eine Pflicht, sondern auch eine lebensrettende Notwendigkeit“ @ Kessel Kundenforum, Lenting
Sep 26 um 15:00 – Sep 27 um 13:00

Brände treten häufig und in aller Regel verheerend auf. Hunderte Menschen lassen jedes Jahr in Deutschland Ihr Leben durch Brände. Diese Tatsache ist nicht hinnehmbar. Um Ihnen die alltägliche Arbeit zu erleichtern, erfahren Sie durch ausgewiesene Fachleute, wie Fehler vermieden werden. Im Rahmen der Schulung erhalten Sie die wichtigsten Informationen zu den Anwendungen und wie Sie geeignete Brandschutzsysteme für Ihre Objekte auswählen und einsetzen. Durch die Mischung aus Theorie und Praxis erhalten Sie in diesem Seminar fundiertes Fachwissen im Umgang mit Brandschutzlösungen.

Seminarablauf: 

Block I: „Warum Brandschutzplanung und Fachbauleitung wichtig sind“– Hr. Michael, Zertifizierter Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz nach DIN EN ISO/ICE 1702142013.

Block II: 1. Teil „Schicht im Schacht! Schluss mit planlosem Brandschutz in Installationsschächten“ – Hr. Janiec und Herr Kitter, DOYMA GmbH & Co.

Block III: 2. Teil „Schicht im Schacht! Schluss mit planlosem Brandschutz in Installationsschächten“ – Hr. Janiec und Herr Kitter, DOYMA GmbH & Co.

Block IV: Brandschutzlösungen sicher und korrekt einsetzen – Hr. Heckmann, KESSEL AG

Diskussionsrunde

Inhalte: 

Aufgaben und Verantwortung Planern, Ausführenden und Bauleitern /  Hintergründe und Randbedingungen zu brandschutztechnischen Abschottung von Leitungsanlagen / Praktische Lösungen zu typischen Abschottungsproblemen /  Erarbeitung von Beispielen und Lösungen mit dem Publikum / Mindestabstände, Nullabstände / Praxiswissen für die Ausführung und Bauüberwachung / Typische Mängel und Lösungsansätze.

Gebühren: 

79,- € / p. P., inklusive Verpflegung und Teilnahmebestätigung, 49,- € / p. P., ermäßigter Preis für Studenten, Auszubildende, Meisterschüler, Behördenvertreter und Lehrkräfte von Berufs- & Meisterschulen, Hochschulen und Universitäten (bitte bei der Anmeldung Nachweis beilegen), inklusive Verpflegung und Teilnahmebestätigung.

Weitere Informationen und Anmeldung gleich hier.

Sep
27
Do
Kampmann-Seminar zum zukunftsfähigen Kühlen mit Wasser @ Landhaus am See in Garbsen (Hannover)
Sep 27 ganztägig
Kampmann-Seminar zum zukunftsfähigen Kühlen mit Wasser @ Landhaus am See in Garbsen (Hannover)

Mit dem Seminar „Die Antwort auf die F-Gase Verordnung – Zukunftsfähig Kühlen mit Wasser“ bietet Kampmann eine Veranstaltung zu einem hochaktuellen Branchenthema an.

Die schrittweisen Verbote von Kältemitteln durch die EU-Richtlinie haben zu großer Unsicherheit auf dem Markt und einem erheblichen Preisanstieg bei herkömmlichen Kühlflüssigkeiten geführt. Vor diesem Hintergrund stellt das in Kooperation mit der Efficient Energy GmbH durchgeführte Seminar Planern sowie Anlagenbauern und -betreibern alternative Kälteerzeugungsprinzipien für zukunftssichere Kühlsysteme vor. Anschaulich und praxisgerecht werden umfassende Informationen rund um die gesetzlichen Neuerungen vermittelt sowie Lösungen mit Wasser als natürlichem Kältemittel präsentiert.

Zukunftsfähige Kühlsysteme im Fokus

Dennis Peters, Leiter Produktmanagement HKL bei der Kampmann GmbH, geht einleitend auf die Vorgaben der F-Gase Verordnung und ihre aktuellen Auswirkungen ein. Hieran anknüpfend stellt ein Referent der Efficient Energy GmbH die Vor- und Nachteile natürlicher Kältemittel sowie Kaltwassersatzanwendungen mit Wasser als Kühlmittel vor. Anschließend erläutert Dipl.-Wirt. Ing. (FH) Ingo Kotting, Geschäftsleiter Vertrieb und Marketing beim Kampmann-Tochterunternehmen Nova Apparate GmbH, die indirekte Verdunstungskühlung in RLT-Anlagen, die eine mechanische Kälteerzeugung vollständig ersetzen kann. Den Abschluss bildet der Beitrag von Dipl.-Ing. (FH) Ingo Lübken, Leiter des Kampmann Kampus, der Systeme zur Raumkühlung auf Kaltwasserbasis vorstellt und dabei auch die Behaglichkeitsanforderungen im Aufenthaltsbereich thematisiert

Das eintägige Seminar findet am 03.09. im Landhaus am See in Garbsen statt.

Mail: info@kampmann.de

Okt
2
Di
Seminare von BTGA und FGK zum Betrieb von Verdunstungskühlanlagen @ Frankfurt am Main
Okt 2 um 9:00 – 17:30
Seminare von BTGA und FGK zum Betrieb von Verdunstungskühlanlagen @ Frankfurt am Main

Der Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. (BTGA) und der
Fachverband Gebäude-Klima e.V. (FGK) setzen aufgrund der großen Nachfrage
ihre gemeinsame Seminarreihe zur Richtlinie VDI 2047 Blatt 2 „Sicherstellung
des hygienegerechten Betriebs von Verdunstungskühlanlagen“ fort.

Die nächsten Schulungen finden am 2. Oktober 2018 und am 13. November 2018 in
Frankfurt am Main statt. Die Teilnehmer der Seminare werden alles Wissenswerte zum hygienegerechten
Betrieb von Verdunstungskühlanlagen nach der Richtlinie VDI 2047 Blatt 2
erfahren. Diese Richtlinie wird zurzeit überarbeitet – der Weißdruck soll
Ende 2018 erscheinen. Darüber hinaus werden Hinweise über den Aufbau, die
Funktionsprinzipien, die Planung, die Installation und den Betrieb von
Verdunstungskühlanlagen vermittelt. Im Rahmen der Veranstaltung wird auch
über die 42. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes
berichtet: Diese trat am 19. August 2017 in Kraft und stellt Anforderungen
an die Errichtung und den Betrieb von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen
und Nassabscheidern. Die Inhalte der Schulungen sind auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von
ausführenden Unternehmen, von Planungsbüros, von Anlagenbetreibern, von
Genehmigungs- und Überwachungsbehörden und auf
Betriebssicherheitsbeauftragte ausgerichtet. Unmittelbar nach dem jeweiligen
Seminar können die Teilnehmer eine schriftliche Prüfung ablegen. Schließen
sie diese erfolgreich ab, erhalten sie eine VDI-Urkunde.

BTGA und FGK bieten die Veranstaltungen als Schulungspartner der
VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG) an. Die Teilnahmegebühr
für die ganztägige Veranstaltung beträgt pro Person 499,00 Euro zzgl.
Mehrwertsteuer. Mitglieder des BTGA und des FGK zahlen 440,00 Euro zzgl.
Mehrwertsteuer.

Hier geht es zum Informationsflyer. 

Hier direkt zum Anmeldeformular.

Okt
9
Di
Dehoust Informationsveranstaltung: Sachliche Überprüfung einer Heizöltankanlage @ Memmingen
Okt 9 um 12:30 – 15:30
Dehoust Informationsveranstaltung: Sachliche Überprüfung einer Heizöltankanlage @ Memmingen

Die bundeseinheitliche Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) sorgt für eine erhöhte Sicherheit beim Betrieb einer Ölheizung. Eine regelmäßige Überprüfung, insbesondere bei älteren Tankanlagen, ist dadurch zwingend erforderlich.

Bei dieser Dehoust-Veranstaltung erfahren Sie:

– Das richtige Mittel für eine einfache, schrittwiese und nachvollziehbare Dokumentation einer bestehenden Heizöltankanlage mit abschließender Bewertung

– Praxisnahe Beispiele zu häufigen Mängeln bei alten Heizöltankanlagen

– Welche Änderungen an einer Heizöltankanlage sind Sachverständigenpflichtig

– Moderne Systeme zur Heizöllagerung von Dehoust

– Einfache Montage eines modernen Tanksystems

Die Dehoust-Vortragsreihe beginnt 12.30 und endet um 15.30 Uhr.

Die Veranstaltung beginnt mit einem kleinen Imbiss, zu dem die Teilnehmer eingeladen sind. Sie erhalten für diese Veranstaltung ein Teilnehmerzertifikat als Nachweis für die innerhalb der AwSV unter §62 Fachbetriebe (Zertifizierung von Fachbetrieben) geforderten regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen.

Bei Interesse senden Sie eine kurze Email mit dem gewünschten Veranstaltungsort und der Teilnehmeranzahl an: schulung@dehoust.de.

Die Veranstaltungsdetails für die betreffende Veranstaltung senden wir Ihnen dann umgehend zu.

Ergänzender Termin-Hinweis für Ihre Planung: Am Vormittag von 9 Uhr bis 12.30 Uhr gibt es den bundesweiten Erfahrungsaustausch zur Heizöllagerung, referiert durch das IWO (Institut für Wärme und Öltechnik). Weitere Informationen dazu gleich hier.

Okt
10
Mi
Rehau/Grundfos/Judo: Seminarreihe „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“ @ Dresden
Okt 10 um 8:30

Die bundesweit bekannte Seminarreihe „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“ der Firmen Rehau, Grundfos und Judo Wasseraufbereitung wird aufgrund der großen Resonanz der letzten Jahre auch in 2018 fortgesetzt. In diesem Jahr liegen die Schwerpunkte des Seminars auf der richtigen Planung und Montage von Flächenheizungen, Energie sparen durch hydraulischen Abgleich, Heizungswasserqualität und dem neuen Werksvertragsrecht.

Die dafür aufgestellte Veranstaltungsreihe beinhaltet folgende Schwerpunkte:

Flächenheizung kann doch jeder, oder?

  • Genau planen, Flexibilität bewahren, schnell und sicher montieren – so meistern Sie systematisch jede Baustelle.

Intelligent Energie sparen

  • Alte Hydraulikgesetzte neu gedacht – das neue Verhältnis von Massenströmen und cleverem Pumpenbetrieb.

Das größte Rätsel der Heizungsbranche

  • Welche Heizungswasserqualität nach VDI – Richtlinie 2035 wird gebraucht und wie kann sie fachgerecht bereitgestellt werden?

BGB 2018: Das neue Werksvertragsrecht und was sie dringend darüber wissen müssen

  • Aktuelle Rechtsprechung und Praxistipps vom Fachjuristen

Referenten

  • Manfred Erk, Seminarleiter REHAU AG + Co
  • Oliver Weckerle, Seminarleiter Grundfos GmbH
  • Claus Sperber, Seminarleiter Judo GmbH
  • Dr. Hendrik Hunold, Rechtsanwalt WW+KN legal

Dauer: ½ Tag

Seminargebühren: Das Seminar ist kostenlos.

 

  • Inhaber, Geschäftsführer, Projektleiter und leitende Angestellte in SHK Fachbetrieben
  • TGA Fachplaner
  • Leitende Angestellte und Vertriebsmitarbeiter im Fach-Großhandel
  • Wohnbaugesellschaften

Anmeldung „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“: Jetzt Anmelden.

Oder bei ihren jeweiligen Ansprechpartnern der Firmen Rehau, Grundfos und Judo.

Oventrop 2-Tages Seminar: „Gefährdungsanalyse in Trinkwassersystemen – zertifiziert“ @ Oventrop GmbH & Co. KG
Okt 10 um 9:00 – Okt 11 um 16:30

Die Neuregelung des § 16 der Trinkwasserverordnung zum Thema Gefährdungsanalyse ist für die beteiligten Fachkreise wie Betreiber, Installateure und Fachplaner in der Technischen Gebäudeausrüstung von großer Bedeutung. Falls bei Trinkwasseruntersuchungen auf Legionellen der technische Maßnahmenwert überschritten wird, sind vom Eigentümer der Anlage mögliche Gefahrenpunkte zu ermitteln und zu dokumentieren. Neben dieser Bestandsaufnahme sind relevante Informationen auszuwerten. Allerdings fehlen hierzu konkrete Vorgaben, so dass rechtliche Risiken bestehen. Umso wichtiger ist ein einheitliches Vorgehen insbesondere in der Bewertung von Gefahrenpunkten. Im Seminar werden Grundlagen vermittelt, das Basiswissen aus relevanten technischen Regelwerken vertieft und die Erstellung einer Gefährdungsanalyse anhand eines praktischen Beispiels geübt. Das Seminar endet mit einem Kenntnisnachweis zum zertifizierten Sachkundigen für Gefährdungsanalysen in Trinkwasserinstallationen.

Themen:

1.  Tag

  • Dokumentenprüfung und Systembeschreibung
  • Rechtliche Vorgaben und deren Umsetzung durch Armaturentechnik
  • Auswertung mikrobiologischer Voruntersuchungen
  • Gefahrenpunkte und Risikobewertung
  • Armaturen und Komponenten in Trinkwasserversorgungsanlagen
  • Sicherungsarmaturen
  • Instandhaltungsplan

2.  Tag

  • Rechtliche Aspekte, Betreiber- und Informationspflichten
  • Gefährdungsanalyse an einer Beispielanlage – Gruppenarbeit
  • Präsentation und Diskussion der Gruppenarbeit
  • Prüfung („Multiple Choice“)
  • Prüfungsergebnisse und Abschlussdiskussion

Für das Fachseminar 8 wird eine Lehrgangs- und Prüfungsgebühr von EUR 490,00 (zzgl. MwSt.) pro Teilnehmer erhoben.  Darin sind enthalten die Kosten für das Seminar, die Seminarunterlagen, offizielles Prüfungszertifikat, die Verpflegung und eine Hotelübernachtung.

Online-Anmeldung

Anmeldung unter www.oventrop.com.

Anmeldebestätigung, Zahlungsinformation und die genaue Seminarort-Angabe erhalten Sie sofort.

Dehoust Informationsveranstaltung: Sachliche Überprüfung einer Heizöltankanlage @ Donauwörth
Okt 10 um 12:30 – 15:30
Dehoust Informationsveranstaltung: Sachliche Überprüfung einer Heizöltankanlage @ Donauwörth

Die bundeseinheitliche Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) sorgt für eine erhöhte Sicherheit beim Betrieb einer Ölheizung. Eine regelmäßige Überprüfung, insbesondere bei älteren Tankanlagen, ist dadurch zwingend erforderlich.

Bei dieser Dehoust-Veranstaltung erfahren Sie:

– Das richtige Mittel für eine einfache, schrittwiese und nachvollziehbare Dokumentation einer bestehenden Heizöltankanlage mit abschließender Bewertung

– Praxisnahe Beispiele zu häufigen Mängeln bei alten Heizöltankanlagen

– Welche Änderungen an einer Heizöltankanlage sind Sachverständigenpflichtig

– Moderne Systeme zur Heizöllagerung von Dehoust

– Einfache Montage eines modernen Tanksystems

Die Dehoust-Vortragsreihe beginnt 12.30 und endet um 15.30 Uhr.

Die Veranstaltung beginnt mit einem kleinen Imbiss, zu dem die Teilnehmer eingeladen sind. Sie erhalten für diese Veranstaltung ein Teilnehmerzertifikat als Nachweis für die innerhalb der AwSV unter §62 Fachbetriebe (Zertifizierung von Fachbetrieben) geforderten regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen.

Bei Interesse senden Sie eine kurze Email mit dem gewünschten Veranstaltungsort und der Teilnehmeranzahl an: schulung@dehoust.de.

Die Veranstaltungsdetails für die betreffende Veranstaltung senden wir Ihnen dann umgehend zu.

Ergänzender Termin-Hinweis für Ihre Planung: Am Vormittag von 9 Uhr bis 12.30 Uhr gibt es den bundesweiten Erfahrungsaustausch zur Heizöllagerung, referiert durch das IWO (Institut für Wärme und Öltechnik). Weitere Informationen dazu gleich hier.

Okt
11
Do
Kaimann/Oventrop/Wilo/Zehnder: Expertenseminar „Effiziente Kühl- und Kältetechnik im Fokus moderner Gebäudetechnik“ @ Dortmund, Signal Iduna Park
Okt 11 um 9:30 – 16:00
Kaimann/Oventrop/Wilo/Zehnder: Expertenseminar "Effiziente Kühl- und Kältetechnik im Fokus moderner Gebäudetechnik" @ Dortmund, Signal Iduna Park

Wo viele Menschen zusammentreffen, ist gutes Raumklima unverzichtbar  – für die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit jedes einzelnen. So steht in diesem Jahr die Kühl- und Kältetechnik im Fokus der Expertenseminare. Ein Gebäude zu kühlen, erfordert nicht selten Kompromisse. Die Einhaltung von Normen und Richtlinien, wirtschaftliche Aspekte und der Einsatz energieeffizienter Systeme sind die zentralen Bausteine des Expertenseminares 2018 – von der Planung bis zum Betrieb innovativer Kühl- und Kälteanlagen. Dabei werden das ganze Gebäude betrachtet und das perfekte Zusammenspiel aller notwendigen Komponenten.

Das Seminar ist mit Fortbildungspunkten bewertet. Anmeldung und eine Detailaufstellung der Bewertungspunkte finden Sie unter

Klima-Effizienz-Forum.com