Termine

Mai
31
Do
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Berlin
Mai 31 ganztägig
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Berlin

Unter dem Motto „Vernetzt in die Zukunft – nachhaltig Planen und Realisieren“ bietet Bosch auch in diesem Jahr mit den „Planertagen“ eine deutschlandweite Veranstaltungsreihe für Fachplaner und Architekten. Die Planertage finden an neun Terminen im ersten Halbjahr 2018 statt. Neben dem fachlichen Rahmen dürfen sich die Teilnehmer auf interessante Locations freuen – darunter Gebäude wie das Gewandhaus in Leipzig, die Carrera World in Fürth oder der Westhafen Pier 1 in Frankfurt. Neben aktuellen Informationen und Vorträgen zu Normen und Richtlinien im Bereich Sicherheitstechnik, liegt ein Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe auf integrierten und vernetzten Gesamtlösungen zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und Effizienz in kommerziellen Gebäuden. Unter anderem erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Planungsleistung und die technische Umsetzung des neuen Planetariums ESO Supernova in Garching bei München, welches nicht nur durch seine Architektur besticht, sondern auch im Bereich Gebäudetechnik einiges zu bieten hat. Das Projekt ist ein Beispiel dafür, dass der Bedarf an integrierten Gesamtlösungen zunehmend steigt. Durch die Digitalisierung sind wesentliche Bereiche der Gebäudetechnik zukünftig noch enger miteinander verbunden, als es bisher der Fall war. Es entstehen neue Funktionen und Services, mit denen Abläufe verbessert, beschleunigt oder automatisiert werden können, wie am Beispiel videobasierter Branderkennung aufgezeigt wird.

Die Themen im Überblick:

  • ESO Supernova: 7.314 m² Innovationen
  • Bindungswirkung technischer Normen und Richtlinien für die Sicherheitstechnik in 2018
  • Vernetzte Sicherheitslösungen
  • Ganzheitliche Zutrittskontrolllösungen nach EN 60839
  • Die Plan-Do-Check-Act-Methode: Der Betrieb sicherheitstechnischer Anlagen nach ISO 27000
  • Building Information Modeling (BIM) – Planung am Puls der Zeit?
  • Notfall-und Gefahren-Reaktions-System (NGRS):
    Wie trägt die DIN VDE V 0827 zur Planungssicherheit bei?
  • Update zu den ersten Erfahrungen mit dem neuen Bauvertragsrecht

Als unabhängige Fortbildungsveranstaltungen sind die Bosch-Planertage für einige Bundesländer bei den jeweiligen Ingenieurkammern akkreditiert. Die Planertage werden von Bosch Energy and Building Solutions organisiert. Hier geht es zur ANMELDUNG.

 

Jun
4
Mo
Erster „Open Datacheck Lieferantentag“ informiert über aktuelle Themen im Bereich der Produkt-Stammdaten @ Main Airport Center (MAC)
Jun 4 um 10:00 – 14:00
Erster "Open Datacheck Lieferantentag" informiert über aktuelle Themen im Bereich der Produkt-Stammdaten @ Main Airport Center (MAC)

Die Themen DQR 4.0, ETIM 7 und BIM bestimmen die aktuelle Stammdatendiskussion in der SHK-Branche. Der DG Haustechnik lädt alle Lieferanten von Open Datacheck zu einem Informationstag in das Main Airport Center (MAC), Unterschweinstiege 2-14, 60549 Frankfurt ein. Dort werden die aktuellen Entwicklungen und Potenziale aufgezeigt sowie die Optimierung der Prozesse zu Open Datacheck diskutiert. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an die Daten- und IT-Verantwortlichen in den Unternehmen. Die Veranstaltung ist für Open-Datacheck Kunden kostenfrei. Sonstige Interessenten können sich direkt beim DG Haustechnik oder bei ITEK melden, die Teilnahmegebühr beträgt 100 €.

Agenda

TOP 1: Begrüßung und Einführung (Benedikt Mahr, 1. Vorsitzender DG Haustechnik)
TOP 2: Strategische Bedeutung von Stammdaten in der Branche
TOP 3: DQR 4.0 / Anforderungen an Hersteller
TOP 4: Klassifizierung nach ETIM 7
TOP 5: BIM – Aktuelle Entwicklungen und Bedeutung für das Stammdatenmanagement
TOP 6: Open Datacheck und Services
TOP 7: Get together und Imbiss

Bleiben Sie  bei den aktuellen Entwicklungen am Ball und melden Sie sich gleich hier an.

Jun
5
Di
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Gelsenkirchen
Jun 5 ganztägig
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Gelsenkirchen

Unter dem Motto „Vernetzt in die Zukunft – nachhaltig Planen und Realisieren“ bietet Bosch auch in diesem Jahr mit den „Planertagen“ eine deutschlandweite Veranstaltungsreihe für Fachplaner und Architekten. Die Planertage finden an neun Terminen im ersten Halbjahr 2018 statt. Neben dem fachlichen Rahmen dürfen sich die Teilnehmer auf interessante Locations freuen – darunter Gebäude wie das Gewandhaus in Leipzig, die Carrera World in Fürth oder der Westhafen Pier 1 in Frankfurt. Neben aktuellen Informationen und Vorträgen zu Normen und Richtlinien im Bereich Sicherheitstechnik, liegt ein Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe auf integrierten und vernetzten Gesamtlösungen zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und Effizienz in kommerziellen Gebäuden. Unter anderem erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Planungsleistung und die technische Umsetzung des neuen Planetariums ESO Supernova in Garching bei München, welches nicht nur durch seine Architektur besticht, sondern auch im Bereich Gebäudetechnik einiges zu bieten hat. Das Projekt ist ein Beispiel dafür, dass der Bedarf an integrierten Gesamtlösungen zunehmend steigt. Durch die Digitalisierung sind wesentliche Bereiche der Gebäudetechnik zukünftig noch enger miteinander verbunden, als es bisher der Fall war. Es entstehen neue Funktionen und Services, mit denen Abläufe verbessert, beschleunigt oder automatisiert werden können, wie am Beispiel videobasierter Branderkennung aufgezeigt wird.

Die Themen im Überblick:

  • ESO Supernova: 7.314 m² Innovationen
  • Bindungswirkung technischer Normen und Richtlinien für die Sicherheitstechnik in 2018
  • Vernetzte Sicherheitslösungen
  • Ganzheitliche Zutrittskontrolllösungen nach EN 60839
  • Die Plan-Do-Check-Act-Methode: Der Betrieb sicherheitstechnischer Anlagen nach ISO 27000
  • Building Information Modeling (BIM) – Planung am Puls der Zeit?
  • Notfall-und Gefahren-Reaktions-System (NGRS):
    Wie trägt die DIN VDE V 0827 zur Planungssicherheit bei?
  • Update zu den ersten Erfahrungen mit dem neuen Bauvertragsrecht

Als unabhängige Fortbildungsveranstaltungen sind die Bosch-Planertage für einige Bundesländer bei den jeweiligen Ingenieurkammern akkreditiert. Die Planertage werden von Bosch Energy and Building Solutions organisiert. Hier geht es zur ANMELDUNG.

 

Jun
6
Mi
Missel Haustechnikseminar „Mit Verstand durch die Wand“ in Velbert
Jun 6 um 9:00 – 17:00
Missel Haustechnikseminar "Mit Verstand durch die Wand" in Velbert

Bauliche Maßnahmen rund um Brand- und Schallschutz beeinflussen das gesamte Haustechnikkonzept von Gebäuden. Daher müssen TGA-Profis die Themen Rohrabschottung und Bauakustik in weiten Teilen beherrschen. Die kostenlose Missel Seminarreihe „Mit Verstand durch die Wand“ schult gezielt den technischen Sachverstand, erweitert das praktische Anwendungswissen und fokussiert relevante Normen und Inhalte, so das Unternehmen. Das nach aktuellen Maßgaben entwickelte Seminarprogramm ist so aufgebaut, dass es sich an Baubeteiligte aller Fachgebiete richtet. Als anerkannte Veranstaltungen werden in einigen Bundesländern auch Fortbildungspunkte bei den Architekten- und Ingenieurkammern gutgeschrieben.

Gezeigt werden wirtschaftliche Lösungen und Installationstechniken für eine nutzungsorientierte Akustik und eine rechtssichere Anwendungspraxis nach DIN 4109, VDI 4100 und DEGA-Empfehlungen 103. Zweites Hauptthema ist der vorbeugende bauliche Brandschutz mit dem inhaltlichen Schwerpunkt der Rohrabschottung nach MLAR. Als Gegengewicht zu den gesetzlichen Leitlinien und brandschutztechnischen Vorgaben lockern zahlreiche Hands-on-Beispiele beispielsweise zu Rohrabständen, Mischinstallation und Erleichterungslösungen den Vortrag auf.

ANMELDUNG

Jun
7
Do
Villeroy & Boch: Praxisorientierter Lehrgang mit IHK-Zertifikat „Projektmanager/in Bad & Wohnen“ in Mettlach
Jun 7 ganztägig

In Kooperation mit der IHK Saarland bietet die Villeroy & Boch Global Academy Fortbildungen zum Projektmanager/in Bad und Wohnen am Standort Mettlach an. Durch die praxisorientierten Fortbildungen erweitern die Teilnehmer ihre Handlungs-, Methoden- und Fachkompetenz und sind dadurch in der Lage Kunden kompetenter zu beraten, Projekte effizienter zu planen und ihr Fachwissen auszubauen. Denn hohe Ansprüche erfordern hohe Kompetenz. Technische Herausforderungen und die Weiterentwicklung komplexer Produkte setzen einen stets aktuellen Wissensstand über neue Methoden und Praktiken in der Planung und Umsetzung voraus, der mithilfe der Fortbildung vermittelt wird. In insgesamt 17 Tagen lernen die Teilnehmer des Seminars für Projektmanager/innen wie anspruchsvolle Komplettbadprojekte prozessorientiert umgesetzt werden. Darüber hinaus werden unter Anderem Module über Bad-Design, Verkaufstechniken und -strategien, zielgerichtete Kommunikation mit Netzwerkpartnern und den Umgang mit neuen Medien angeboten. Mit dieser Fortbildung werden insbesondere Unternehmensinhaber und -nachfolger, leitende Badplaner, Bauleiter und Projektkoordinatoren angesprochen. Die Weiterbildung besteht aus insgesamt acht Modulen, die nicht nur das Fachwissen erweitern, sondern auch die Persönlichkeitskenntnisse, sodass die Teilnehmer sich aber auch Kunden besser einschätzen können. Die erfolgreiche Teilnahme wird auch hierbei mit einem deutschlandweit anerkannten IHK-Zertifikat ausgezeichnet.

Hier gehts zur ANMELDUNG.

Jun
12
Di
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Stuttgart
Jun 12 ganztägig
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Stuttgart

Unter dem Motto „Vernetzt in die Zukunft – nachhaltig Planen und Realisieren“ bietet Bosch auch in diesem Jahr mit den „Planertagen“ eine deutschlandweite Veranstaltungsreihe für Fachplaner und Architekten. Die Planertage finden an neun Terminen im ersten Halbjahr 2018 statt. Neben dem fachlichen Rahmen dürfen sich die Teilnehmer auf interessante Locations freuen – darunter Gebäude wie das Gewandhaus in Leipzig, die Carrera World in Fürth oder der Westhafen Pier 1 in Frankfurt. Neben aktuellen Informationen und Vorträgen zu Normen und Richtlinien im Bereich Sicherheitstechnik, liegt ein Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe auf integrierten und vernetzten Gesamtlösungen zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und Effizienz in kommerziellen Gebäuden. Unter anderem erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Planungsleistung und die technische Umsetzung des neuen Planetariums ESO Supernova in Garching bei München, welches nicht nur durch seine Architektur besticht, sondern auch im Bereich Gebäudetechnik einiges zu bieten hat. Das Projekt ist ein Beispiel dafür, dass der Bedarf an integrierten Gesamtlösungen zunehmend steigt. Durch die Digitalisierung sind wesentliche Bereiche der Gebäudetechnik zukünftig noch enger miteinander verbunden, als es bisher der Fall war. Es entstehen neue Funktionen und Services, mit denen Abläufe verbessert, beschleunigt oder automatisiert werden können, wie am Beispiel videobasierter Branderkennung aufgezeigt wird.

Die Themen im Überblick:

  • ESO Supernova: 7.314 m² Innovationen
  • Bindungswirkung technischer Normen und Richtlinien für die Sicherheitstechnik in 2018
  • Vernetzte Sicherheitslösungen
  • Ganzheitliche Zutrittskontrolllösungen nach EN 60839
  • Die Plan-Do-Check-Act-Methode: Der Betrieb sicherheitstechnischer Anlagen nach ISO 27000
  • Building Information Modeling (BIM) – Planung am Puls der Zeit?
  • Notfall-und Gefahren-Reaktions-System (NGRS):
    Wie trägt die DIN VDE V 0827 zur Planungssicherheit bei?
  • Update zu den ersten Erfahrungen mit dem neuen Bauvertragsrecht

Als unabhängige Fortbildungsveranstaltungen sind die Bosch-Planertage für einige Bundesländer bei den jeweiligen Ingenieurkammern akkreditiert. Die Planertage werden von Bosch Energy and Building Solutions organisiert. Hier geht es zur ANMELDUNG.

 

Jun
14
Do
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Leipzig
Jun 14 ganztägig
Bosch-Planertage 2018: Nachhaltiges Planen und Realisieren in kommerziellen Gebäuden in Leipzig

Unter dem Motto „Vernetzt in die Zukunft – nachhaltig Planen und Realisieren“ bietet Bosch auch in diesem Jahr mit den „Planertagen“ eine deutschlandweite Veranstaltungsreihe für Fachplaner und Architekten. Die Planertage finden an neun Terminen im ersten Halbjahr 2018 statt. Neben dem fachlichen Rahmen dürfen sich die Teilnehmer auf interessante Locations freuen – darunter Gebäude wie das Gewandhaus in Leipzig, die Carrera World in Fürth oder der Westhafen Pier 1 in Frankfurt. Neben aktuellen Informationen und Vorträgen zu Normen und Richtlinien im Bereich Sicherheitstechnik, liegt ein Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe auf integrierten und vernetzten Gesamtlösungen zur Steigerung von Sicherheit, Komfort und Effizienz in kommerziellen Gebäuden. Unter anderem erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Planungsleistung und die technische Umsetzung des neuen Planetariums ESO Supernova in Garching bei München, welches nicht nur durch seine Architektur besticht, sondern auch im Bereich Gebäudetechnik einiges zu bieten hat. Das Projekt ist ein Beispiel dafür, dass der Bedarf an integrierten Gesamtlösungen zunehmend steigt. Durch die Digitalisierung sind wesentliche Bereiche der Gebäudetechnik zukünftig noch enger miteinander verbunden, als es bisher der Fall war. Es entstehen neue Funktionen und Services, mit denen Abläufe verbessert, beschleunigt oder automatisiert werden können, wie am Beispiel videobasierter Branderkennung aufgezeigt wird.

Die Themen im Überblick:

  • ESO Supernova: 7.314 m² Innovationen
  • Bindungswirkung technischer Normen und Richtlinien für die Sicherheitstechnik in 2018
  • Vernetzte Sicherheitslösungen
  • Ganzheitliche Zutrittskontrolllösungen nach EN 60839
  • Die Plan-Do-Check-Act-Methode: Der Betrieb sicherheitstechnischer Anlagen nach ISO 27000
  • Building Information Modeling (BIM) – Planung am Puls der Zeit?
  • Notfall-und Gefahren-Reaktions-System (NGRS):
    Wie trägt die DIN VDE V 0827 zur Planungssicherheit bei?
  • Update zu den ersten Erfahrungen mit dem neuen Bauvertragsrecht

Als unabhängige Fortbildungsveranstaltungen sind die Bosch-Planertage für einige Bundesländer bei den jeweiligen Ingenieurkammern akkreditiert. Die Planertage werden von Bosch Energy and Building Solutions organisiert. Hier geht es zur ANMELDUNG.

 

Jun
20
Mi
Pentair Jung Pumpen: Basis-Seminar Druckentwässerung in Griesheim
Jun 20 um 8:00 – 16:00

Das neue Seminarprogramm von Pentair Jung Pumpen ist online. Es umfasst neben rein technischen Produktschulungen zur häuslichen und kommunalen Abwasserentsorgung auch viele Bonus­Seminare. Seit Januar bietet Jung Pumpen zusätzlich in Griesheim, im neu eingerichteten Trainingscenter, ein ausgewähltes Seminarprogramm an. Das breitgefächerte Programm richtet sich an SHK-Installateure, Planer, Architekten, Anlagen- und Tiefbauer sowie an Mitarbeiter aus Wohnungsbaugesellschaften, Kommunen und Handel. Das aktuelle Programm und die Anmeldung finden Sie hier.

Jul
3
Di
Oventrop Fachseminar in München
Jul 3 um 10:00 – 16:00

Zu dem Thema „Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen“ bietet Oventrop in 2018 Fachseminare an. Kompetente Referenten erläutern aktuelle Technik, Richtlinien, Normen und (staatliche) Fördermöglichkeiten. Praxisnahe Beispiele zeigen, wie z.B. Oventrop „BIM-Produktdaten“ Planer von Heizungs- und Kühlanlagen während nahezu aller Phasen im „Building Information Modeling-Prozess“ (BIM-Prozess) unterstützen. Zertifizierte Trinkwasser-Hygiene- und Probenehmerschulungen vervollständigen das Programm. Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen sind in der Oventrop Broschüre Fachseminare 2018: „Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen“ oder hier zu finden.

Jul
4
Mi
Oventrop Fachseminar in Nürnberg
Jul 4 um 10:00 – 16:00

Zu dem Thema „Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen“ bietet Oventrop in 2018 Fachseminare an. Kompetente Referenten erläutern aktuelle Technik, Richtlinien, Normen und (staatliche) Fördermöglichkeiten. Praxisnahe Beispiele zeigen, wie z.B. Oventrop „BIM-Produktdaten“ Planer von Heizungs- und Kühlanlagen während nahezu aller Phasen im „Building Information Modeling-Prozess“ (BIM-Prozess) unterstützen. Zertifizierte Trinkwasser-Hygiene- und Probenehmerschulungen vervollständigen das Programm. Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen sind in der Oventrop Broschüre Fachseminare 2018: „Optimieren von Heizung, Kühlung und Trinkwasseranlagen“ oder hier zu finden.