Termine

Sep
19
Mi
Villeroy & Boch: Praxisorientierter Lehrgang mit IHK-Zertifikat „Projektmanager/in Bad & Wohnen“ in Mettlach
Sep 19 – Nov 24 ganztägig

In Kooperation mit der IHK Saarland bietet die Villeroy & Boch Global Academy Fortbildungen zum Projektmanager/in Bad und Wohnen am Standort Mettlach an. Durch die praxisorientierten Fortbildungen erweitern die Teilnehmer ihre Handlungs-, Methoden- und Fachkompetenz und sind dadurch in der Lage Kunden kompetenter zu beraten, Projekte effizienter zu planen und ihr Fachwissen auszubauen. Denn hohe Ansprüche erfordern hohe Kompetenz. Technische Herausforderungen und die Weiterentwicklung komplexer Produkte setzen einen stets aktuellen Wissensstand über neue Methoden und Praktiken in der Planung und Umsetzung voraus, der mithilfe der Fortbildung vermittelt wird. In insgesamt 17 Tagen lernen die Teilnehmer des Seminars für Projektmanager/innen wie anspruchsvolle Komplettbadprojekte prozessorientiert umgesetzt werden. Darüber hinaus werden unter Anderem Module über Bad-Design, Verkaufstechniken und -strategien, zielgerichtete Kommunikation mit Netzwerkpartnern und den Umgang mit neuen Medien angeboten. Mit dieser Fortbildung werden insbesondere Unternehmensinhaber und -nachfolger, leitende Badplaner, Bauleiter und Projektkoordinatoren angesprochen. Die Weiterbildung besteht aus insgesamt acht Modulen, die nicht nur das Fachwissen erweitern, sondern auch die Persönlichkeitskenntnisse, sodass die Teilnehmer sich aber auch Kunden besser einschätzen können. Die erfolgreiche Teilnahme wird auch hierbei mit einem deutschlandweit anerkannten IHK-Zertifikat ausgezeichnet. Hier gehts zur ANMELDUNG.

Nov
20
Di
ACO Haustechnik: Forumsreihe 2018 @ Betriebswerk, Heidelberg
Nov 20 ganztägig
ACO Haustechnik: Forumsreihe 2018 @ Betriebswerk, Heidelberg

Mit dem ACO Forum an 6 Terminen in 6 Städten bietet ACO Haustechnik im 4. Quartal 2018 wieder eine interessante Symposien-Reihe für Planer, Objektverarbeiter und Architekten an. Das Spektrum der jeweils 4 Themen ist gleichermaßen aktuell wie relevant:

  1. Auf der sicheren Seite – normgerechte Auslegung von Dach- und Parkdeckabläufen und deren Abdichtung

Referent Mathias Johr spricht über aktuelle Anforderungen der Regelwerke bei der Planung der Dach- und Parkdeckentwässerung und die Umsetzung in der Praxis.

  1. Alles Dicht! – Abdichtung nach DIN 18531 und DIN 18532

Die Normenreihe DIN 18531-18535 sorgt für Neuerungen in der Planung und Ausführung abdichtungstechnischer Details. Der Vortrag von Christian Herold beleuchtet die Ausführung in der Praxis und die Folgen schadhafter Abdichtungen.

  1. Vorbeugender Brandschutz – Aktuelle Änderungen für Ihre Planung

Die Vorträge von Thomas Krause-Czeranka bzw. Bernd Prümer behandeln die Neuregelung der Musterbauordnung und der Verwaltungsvorschriften Technische Baubestimmungen sowie Anforderungen an Bauprodukte und deren Verwendung.

  1. Das Bauvertragsrecht im Spannungsfeld der VOB/BGB-Praxis

Thomas Herrig bzw. Norbert Messer diskutieren die Konformität von VOB und BGB und erläutern das Leistungsänderungsrecht des neuen BGB-Bauvertragsrechts.

Zielgruppen:

TGA-Planer, Verarbeiter, Architekten

Info und Anmeldung:

Telefonisch 36965-819-0 oder auf

www.aco-haustechnik.de

Rehau/Grundfos/Judo: Seminarreihe „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“ @ Hagen
Nov 20 um 8:30

Die bundesweit bekannte Seminarreihe „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“ der Firmen Rehau, Grundfos und Judo Wasseraufbereitung wird aufgrund der großen Resonanz der letzten Jahre auch in 2018 fortgesetzt. In diesem Jahr liegen die Schwerpunkte des Seminars auf der richtigen Planung und Montage von Flächenheizungen, Energie sparen durch hydraulischen Abgleich, Heizungswasserqualität und dem neuen Werksvertragsrecht.

Die dafür aufgestellte Veranstaltungsreihe beinhaltet folgende Schwerpunkte:

Flächenheizung kann doch jeder, oder?

  • Genau planen, Flexibilität bewahren, schnell und sicher montieren – so meistern Sie systematisch jede Baustelle.

Intelligent Energie sparen

  • Alte Hydraulikgesetzte neu gedacht – das neue Verhältnis von Massenströmen und cleverem Pumpenbetrieb.

Das größte Rätsel der Heizungsbranche

  • Welche Heizungswasserqualität nach VDI – Richtlinie 2035 wird gebraucht und wie kann sie fachgerecht bereitgestellt werden?

BGB 2018: Das neue Werksvertragsrecht und was sie dringend darüber wissen müssen

  • Aktuelle Rechtsprechung und Praxistipps vom Fachjuristen

Referenten

  • Manfred Erk, Seminarleiter REHAU AG + Co
  • Oliver Weckerle, Seminarleiter Grundfos GmbH
  • Claus Sperber, Seminarleiter Judo GmbH
  • Dr. Hendrik Hunold, Rechtsanwalt WW+KN legal

Dauer: ½ Tag

Seminargebühren: Das Seminar ist kostenlos.

 

  • Inhaber, Geschäftsführer, Projektleiter und leitende Angestellte in SHK Fachbetrieben
  • TGA Fachplaner
  • Leitende Angestellte und Vertriebsmitarbeiter im Fach-Großhandel
  • Wohnbaugesellschaften

Anmeldung „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“: Jetzt Anmelden.

Oder bei ihren jeweiligen Ansprechpartnern der Firmen Rehau, Grundfos und Judo.

Nov
21
Mi
Viega Symposium in Nürnberg: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Nürnberg, Uhrenhaus N_ERGIE
Nov 21 um 14:00 – 20:00
Viega Symposium in Nürnberg: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Nürnberg, Uhrenhaus N_ERGIE | Salzburg | Salzburg | Österreich

Die Gebäudetechnik steht vor einem Paradigmenwechsel. Getrieben von der Integralen Planung mit der Methodik des Building Information Modelings (BIM) und der zunehmenden Vernetzung von Aktoren und Sensoren im Anlagenbetrieb tritt die ganzheitliche Betrachtung von digitalen Prozessen in den Fokus.

Typische Beispiele dafür sind Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Überwachung und Dokumentation der allgemeinen Betriebssicherheit. Welches Potenzial sich aus der Kombination dieser ganzheitlichen Ansätze im Detail ergibt, zeigt das neue Viega Symposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“.

Der Hintergrund: Nur wenn die Bedarfsplanung mit dem späteren Anlagenbetrieb übereinstimmt, also nicht überdimensioniert wird und die regelkonforme Nutzung bei Bedarf durch digital unterstützte Aktorik und Sensorik unterstützt wird, ist ein energieeffizienter und qualitativ einwandfreier Anlagenbetrieb gewährleistet. Im Rahmen des Symposiums werden zudem innovative Planungskonzepte und Technologien vorgestellt, wie bei einem vermehrten Einsatz regenerativer Wärmeerzeugung künftig noch weitere Energieeinsparpotenziale genutzt werden können. Das erste Viega Symposium 2018 ist am 6. November 2018 in Salzburg, das letzte findet am 13. Februar 2019 in Leipzig statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen mit den aktuellen Veranstaltungsterminen und -orten sowie eine Anmeldemöglichkeit zum Viega-Fachsymposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ gibt es unter

www.viega.de/Symposium.

Nov
22
Do
Rehau/Grundfos/Judo: Seminarreihe „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“ @ Düsseldorf
Nov 22 um 8:30

Die bundesweit bekannte Seminarreihe „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“ der Firmen Rehau, Grundfos und Judo Wasseraufbereitung wird aufgrund der großen Resonanz der letzten Jahre auch in 2018 fortgesetzt. In diesem Jahr liegen die Schwerpunkte des Seminars auf der richtigen Planung und Montage von Flächenheizungen, Energie sparen durch hydraulischen Abgleich, Heizungswasserqualität und dem neuen Werksvertragsrecht.

Die dafür aufgestellte Veranstaltungsreihe beinhaltet folgende Schwerpunkte:

Flächenheizung kann doch jeder, oder?

  • Genau planen, Flexibilität bewahren, schnell und sicher montieren – so meistern Sie systematisch jede Baustelle.

Intelligent Energie sparen

  • Alte Hydraulikgesetzte neu gedacht – das neue Verhältnis von Massenströmen und cleverem Pumpenbetrieb.

Das größte Rätsel der Heizungsbranche

  • Welche Heizungswasserqualität nach VDI – Richtlinie 2035 wird gebraucht und wie kann sie fachgerecht bereitgestellt werden?

BGB 2018: Das neue Werksvertragsrecht und was sie dringend darüber wissen müssen

  • Aktuelle Rechtsprechung und Praxistipps vom Fachjuristen

Referenten

  • Manfred Erk, Seminarleiter REHAU AG + Co
  • Oliver Weckerle, Seminarleiter Grundfos GmbH
  • Claus Sperber, Seminarleiter Judo GmbH
  • Dr. Hendrik Hunold, Rechtsanwalt WW+KN legal

Dauer: ½ Tag

Seminargebühren: Das Seminar ist kostenlos.

 

  • Inhaber, Geschäftsführer, Projektleiter und leitende Angestellte in SHK Fachbetrieben
  • TGA Fachplaner
  • Leitende Angestellte und Vertriebsmitarbeiter im Fach-Großhandel
  • Wohnbaugesellschaften

Anmeldung „Heizungstechnik – von der Planung bis zum störungsfreien Betrieb“: Jetzt Anmelden.

Oder bei ihren jeweiligen Ansprechpartnern der Firmen Rehau, Grundfos und Judo.

Nov
28
Mi
Rehau Planerforum in Potsdam: „Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau“ @ Potsdam
Nov 28 um 12:00 – 18:00
Rehau Planerforum in Potsdam: „Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau“ @ Potsdam

Mit einer Seminarreihe in acht deutschen Städten ermöglicht der Polymerexperte REHAU im Herbst 2018 einen praxisorientierten Fachaustausch über neue klimatechnische Richtlinien, Förderungsmöglichkeiten für Lüftungsanlagen und Planungserleichterungen dank Building Information Modeling (BIM).

Da sich gebäude- und klimatechnische Standards stetig verändern, veranstaltet der Polymerspezialist REHAU regelmäßig das deutschlandweite Planerforum „Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau“, dessen Programm sich an aktuellen Herausforderungen orientiert. Diesen Herbst stehen bei der inzwischen fünften Ausgabe der Veranstaltungsreihe die neuen Richtlinien DIN EN 16798 und VDI 6022-1 zu Luftmengenberechnung und Lufthygiene im Mittelpunkt. Die je halbtätige Veranstaltung der REHAU Akademie, die zwischen Mitte Oktober und Ende November in acht deutschen Städten Station macht, bringt TGA-Fachplaner, Versorgungsingenieure und Angestellte von Generalbauunternehmen sowie der Bauwirtschaft auf den neuesten Stand und informiert über Fallstricke in der Lüftungsplanung. Unter dem Motto „ERP-Richtlinie, Luftmengen, Kühllasten – was tun in der Sanierung?“ bieten Experten von REHAU und des Partnerunternehmens Lüftungstechnik WOLF GmbH fundierte Einblicke und Hintergrundinformationen. Ein Schwerpunkt des Planerforums liegt daher auf den Auswirkungen der neuen DIN EN 16798 auf Luftmengen und Anlagengrößen. Die Seminarreihe beleuchtet ebenfalls die Richtlinie VDI 6022-1, die erstmals die Lufthygiene reguliert. Außerdem erörtert das Planerforum anhand eines Erfahrungsberichts das Unterstützungspotenzial von BIM bei Sanierungen. Seminargebühr: 52,00 Euro/Person, zzgl. MwSt.

Hier können Sie sich direkt anmelden:

https://www.rehau.com

Nov
29
Do
Rehau Planerforum in Magdeburg: „Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau“ @ Magdeburg
Nov 29 um 12:00 – 18:00
Rehau Planerforum in Magdeburg: „Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau“ @ Magdeburg

Mit einer Seminarreihe in acht deutschen Städten ermöglicht der Polymerexperte REHAU im Herbst 2018 einen praxisorientierten Fachaustausch über neue klimatechnische Richtlinien, Förderungsmöglichkeiten für Lüftungsanlagen und Planungserleichterungen dank Building Information Modeling (BIM).

Da sich gebäude- und klimatechnische Standards stetig verändern, veranstaltet der Polymerspezialist REHAU regelmäßig das deutschlandweite Planerforum „Heizen und Kühlen im Verwaltungsbau“, dessen Programm sich an aktuellen Herausforderungen orientiert. Diesen Herbst stehen bei der inzwischen fünften Ausgabe der Veranstaltungsreihe die neuen Richtlinien DIN EN 16798 und VDI 6022-1 zu Luftmengenberechnung und Lufthygiene im Mittelpunkt. Die je halbtätige Veranstaltung der REHAU Akademie, die zwischen Mitte Oktober und Ende November in acht deutschen Städten Station macht, bringt TGA-Fachplaner, Versorgungsingenieure und Angestellte von Generalbauunternehmen sowie der Bauwirtschaft auf den neuesten Stand und informiert über Fallstricke in der Lüftungsplanung. Unter dem Motto „ERP-Richtlinie, Luftmengen, Kühllasten – was tun in der Sanierung?“ bieten Experten von REHAU und des Partnerunternehmens Lüftungstechnik WOLF GmbH fundierte Einblicke und Hintergrundinformationen. Ein Schwerpunkt des Planerforums liegt daher auf den Auswirkungen der neuen DIN EN 16798 auf Luftmengen und Anlagengrößen. Die Seminarreihe beleuchtet ebenfalls die Richtlinie VDI 6022-1, die erstmals die Lufthygiene reguliert. Außerdem erörtert das Planerforum anhand eines Erfahrungsberichts das Unterstützungspotenzial von BIM bei Sanierungen. Seminargebühr: 52,00 Euro/Person, zzgl. MwSt.

Hier können Sie sich direkt anmelden:

https://www.rehau.com

Viega Symposium in Stuttgart: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Stuttgart, Legendenhalle Motorworld
Nov 29 um 14:00 – 20:00
Viega Symposium in Stuttgart: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Stuttgart, Legendenhalle Motorworld | Salzburg | Salzburg | Österreich

Die Gebäudetechnik steht vor einem Paradigmenwechsel. Getrieben von der Integralen Planung mit der Methodik des Building Information Modelings (BIM) und der zunehmenden Vernetzung von Aktoren und Sensoren im Anlagenbetrieb tritt die ganzheitliche Betrachtung von digitalen Prozessen in den Fokus.

Typische Beispiele dafür sind Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Überwachung und Dokumentation der allgemeinen Betriebssicherheit. Welches Potenzial sich aus der Kombination dieser ganzheitlichen Ansätze im Detail ergibt, zeigt das neue Viega Symposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“.

Der Hintergrund: Nur wenn die Bedarfsplanung mit dem späteren Anlagenbetrieb übereinstimmt, also nicht überdimensioniert wird und die regelkonforme Nutzung bei Bedarf durch digital unterstützte Aktorik und Sensorik unterstützt wird, ist ein energieeffizienter und qualitativ einwandfreier Anlagenbetrieb gewährleistet. Im Rahmen des Symposiums werden zudem innovative Planungskonzepte und Technologien vorgestellt, wie bei einem vermehrten Einsatz regenerativer Wärmeerzeugung künftig noch weitere Energieeinsparpotenziale genutzt werden können. Das erste Viega Symposium 2018 ist am 6. November 2018 in Salzburg, das letzte findet am 13. Februar 2019 in Leipzig statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen mit den aktuellen Veranstaltungsterminen und -orten sowie eine Anmeldemöglichkeit zum Viega-Fachsymposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ gibt es unter

www.viega.de/Symposium.

Dez
4
Di
Viega Symposium in Köln: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Köln, Motorworld
Dez 4 um 14:00 – 20:00
Viega Symposium in Köln: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Köln, Motorworld | Salzburg | Salzburg | Österreich

Die Gebäudetechnik steht vor einem Paradigmenwechsel. Getrieben von der Integralen Planung mit der Methodik des Building Information Modelings (BIM) und der zunehmenden Vernetzung von Aktoren und Sensoren im Anlagenbetrieb tritt die ganzheitliche Betrachtung von digitalen Prozessen in den Fokus.

Typische Beispiele dafür sind Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Überwachung und Dokumentation der allgemeinen Betriebssicherheit. Welches Potenzial sich aus der Kombination dieser ganzheitlichen Ansätze im Detail ergibt, zeigt das neue Viega Symposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“.

Der Hintergrund: Nur wenn die Bedarfsplanung mit dem späteren Anlagenbetrieb übereinstimmt, also nicht überdimensioniert wird und die regelkonforme Nutzung bei Bedarf durch digital unterstützte Aktorik und Sensorik unterstützt wird, ist ein energieeffizienter und qualitativ einwandfreier Anlagenbetrieb gewährleistet. Im Rahmen des Symposiums werden zudem innovative Planungskonzepte und Technologien vorgestellt, wie bei einem vermehrten Einsatz regenerativer Wärmeerzeugung künftig noch weitere Energieeinsparpotenziale genutzt werden können. Das erste Viega Symposium 2018 ist am 6. November 2018 in Salzburg, das letzte findet am 13. Februar 2019 in Leipzig statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen mit den aktuellen Veranstaltungsterminen und -orten sowie eine Anmeldemöglichkeit zum Viega-Fachsymposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ gibt es unter

www.viega.de/Symposium.

Dez
5
Mi
Viega Symposium in Berlin: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Berlin, EUREF-Halle
Dez 5 um 14:00 – 20:00
Viega Symposium in Berlin: „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ @ Berlin, EUREF-Halle | Salzburg | Salzburg | Österreich

Die Gebäudetechnik steht vor einem Paradigmenwechsel. Getrieben von der Integralen Planung mit der Methodik des Building Information Modelings (BIM) und der zunehmenden Vernetzung von Aktoren und Sensoren im Anlagenbetrieb tritt die ganzheitliche Betrachtung von digitalen Prozessen in den Fokus.

Typische Beispiele dafür sind Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Überwachung und Dokumentation der allgemeinen Betriebssicherheit. Welches Potenzial sich aus der Kombination dieser ganzheitlichen Ansätze im Detail ergibt, zeigt das neue Viega Symposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“.

Der Hintergrund: Nur wenn die Bedarfsplanung mit dem späteren Anlagenbetrieb übereinstimmt, also nicht überdimensioniert wird und die regelkonforme Nutzung bei Bedarf durch digital unterstützte Aktorik und Sensorik unterstützt wird, ist ein energieeffizienter und qualitativ einwandfreier Anlagenbetrieb gewährleistet. Im Rahmen des Symposiums werden zudem innovative Planungskonzepte und Technologien vorgestellt, wie bei einem vermehrten Einsatz regenerativer Wärmeerzeugung künftig noch weitere Energieeinsparpotenziale genutzt werden können. Das erste Viega Symposium 2018 ist am 6. November 2018 in Salzburg, das letzte findet am 13. Februar 2019 in Leipzig statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen mit den aktuellen Veranstaltungsterminen und -orten sowie eine Anmeldemöglichkeit zum Viega-Fachsymposium „Trinkwassergüte und Energieeffizienz – vernetzt durch digitale Prozesse“ gibt es unter

www.viega.de/Symposium.