ISH 2019: Zufriedene Aussteller – mit der Internationalität

 Verfasst am 01.04.2019

Die ISH in Frankfurt behauptet und stärkt ihren Anspruch, die Weltleitmesse für die SHK-Branche zu sein. Denn knapp die Hälfte der rund 190.000 Besucher kamen laut Messe Frankfurt von außer- halb Deutschlands. Dies ist ein zweistelliges Plus gegenüber der ISH 2017. Zieht man aber zusätzlich die knapp 10.000 Besucher ab (2017: 199.000 Besucher), dann gibt es eine Besuchergruppe aus dem Inland, die ein zweistelliges Minus, so die Recherche der RAS-Redaktion, ausweist: das Fachhandwerk. Diese Tendenz ist mit den Begründungen, die auch für andere Inlandsmessen gelten, wohl doch zu erwarten gewesen. Zu diesem Zeitpunkt, knapp eine Woche nach Messeschluss, war eine detaillierte Auswertung der einzelnen Besuchergruppen aus Frankfurt noch nicht zu erhalten. Auch wie die neue Tagereihenfolge in der Messewoche angenommen wurde oder wie die Besucher die neuen Wege zu den 1.500 Ausstellern, die an neuen Ausstellungsplätzen platziert waren, bewerten, ist offiziell noch unbeantwortet. Vor dem Hintergrund der eingangs erwähnten Zahlen ist die neue Halle 12 offenbar das neue Zugpferd. Denn mehrere Aussteller nannten hier Allzeit-Bestwerte für die Standbesucherzahlen –Viessmann sogar offiziell über 89.000 Standbesucher. Dies entspricht bei den Allendorfern wohl einem Plus von 15 % gegenüber 2017, dem bisher gemessenen Bestwert.

Zu den Inhalten der Messe: Digitalisierung bis hin zum 3D-Druck ist in der gesamten Vielfalt sichtbar geworden – dies mit immer mehr erkennbarem Mehrwert für die Nutzer. Bei Sanitär gilt es nun abzuwarten, auf welchen Sanitärprodukten die Farbe tatsächlich wieder in den Badezimmern Einzug hält. Schwarz ist vom Duschprofil über Armaturen bis zur Keramik eben- falls wieder verstärkt im Angebot. Die Sanitärinstallation zeigte verstärkt Lösungen, z.B. mittels innovativen Installationssystemen, wie mit immer weniger Montagekapazitäten durch den Fachkräftemangel, dieser Herausforderung in diesem Produktbereich begegnet werden kann. Vorfertigung ist darüber hinaus ein oft benutztes Wort in den Hallen 4 und 5 gewesen. In Sachen Wärmeerzeugung und -verteilung sind die Themen eben- falls gesetzt. Die bekannten Hersteller bieten unter einem Dach alle Möglichkeiten. Von Gas- über Ölbrennwert bis hin zur Brennstoffzelle. Beherrschendes Thema bleibt aber wohl die Wärmepumpe in den verschiedensten Varianten. Bei Klima zeigten die Hersteller aus dem Lüftungsbereich nicht nur Lösungen für den Neubau – ein großes Thema waren hier Reno- vationslösungen mit entsprechenden Dimensionierungen der Ge- räte und der entsprechenden Luftführungen in der Verteilung.

In den kommenden Ausgaben können Sie sich in der RAS ein Bild über die gezeigten SHK-Neuheiten machen. Wir versuchen, unter Berücksichtigung der Herstelleraussagen, Ihnen vornehmlich nur die Produkte zu präsentieren, die auch lieferfähig sind.

Und wenn Sie nicht in Frankfurt gewesen sein sollten oder nicht alle Hallen besuchen konnten, schauen Sie doch einfach auf www.SHK-TV.de vorbei:

Heiztechnik: https://www.shk-tv.de/nachrichten/ish-life-tag-1-auf-der-messe-frankfurt

Installation: https://www.shk-tv.de/nachrichten/ish-life-tag-2-auf-der-messe-frankfurt

Sanitär: https://www.shk-tv.de/nachrichten/ish-life-tag-3-auf-der-messe-frankfurt

Kälte-, Klima-, Lüftungstechnik: https://www.shk-tv.de/nachrichten/ish-life-tag-4-auf-der-messe-frankfurt